Weltkirche im Bistum Aachen
http://weltkirche.kibac.de/nachrichten?mode=detail&action=details&siteid=1031687&type=news&nodeid=13a51809-6bbb-4a39-a7e1-fc90343b2a4d
Weltkirche im Bistum Aachen
 
 
Krippen

Vollbild KrippenGalerie Krippen Krippen Krippen Krippen Krippen Krippen Krippen Krippen Krippen Krippen

 
 

 

Krippenkunst hilft Helfen

Ausstellung "Krippen der Einen Welt" bei "Weltweit am Dom" noch bis 10. Januar zu sehen

150 Krippenszenen aus über 30 Ländern der Einen Welt sind ab sofort wieder bei "Weltweit am Dom", kirchlicher Weltladen der Hilfswerke missio und die Sternsinger sowie des Bistums Aachen, zu sehen.

Die Ausstellung steht unter dem titel "...fürchtet Euch nicht!". Gott schenkt uns seine Liebe, so beschreibt Papst Franziskus die Geburt Jesu Christi. Betrachtet man die verschiedenen Krippenszenen der Künstler und Kleinhandwerker aus den Ländern der Weltkirche, fühlt man sich in der Tat beschenkt. Eine tiefe Zuneigung und die Hoffnung im Glauben kennzeichnen die Darstellungen aus Afrika, Asien und Ozeanien.

Dabei könnten die verwendeten Materialien nicht unterschiedlicher sein. Baumrinde aus Uganda, Glas aus Chile, Kalebassen aus Kenia, Draht und Perlen aus Südafrika und Pinuienstroh und Capiz-Muscheln von den Philippen. Mit Ideenreichtum und einer bewunderswerten Fingerfertigkeit werden die landestypischen Interpretationen der Weihnachtsgeschichte illustriert. Diese Unterschiedlichkeit der Krippe betonte auch  Pater Dr. Anselm Grün OSB. Anselm Grün ist Geschäftsführer der Fairhandel GmbH, von der viele Krippen-Exponate stammen, die bei „Weltweit am Dom" zu sehen sind. "Doch trotz ihrer Unterschiedlichkeit", so Grün, "berühren die Krippendarstellungen jeden Menschen." Gemeinsam mit Prälat Klaus Krämer, Präsident der beiden Hilfswerke, und Dr. Manfred Körber, misso-Diözesandirektor, eröffnete Pater Anselm Grün die Ausstellung. Seinen Besuch nutzte der Benediktinerpater, um im Anschluss an die Eröffnung in der Kirche St. Jakob, Jakobsplatz, eine Lesung zu halten zur Bedeutung der Krippe in heutiger Zeit.

Die Ausstellung bei "Weltweit am Dom" ist noch bis zum 10. Januar 2016 zu sehen. Die Krippen können auch gekauft werden. Mit den Erlösen werden soziale Projekte der Aachener Hilfswerke unterstützt. 

Weitere Informationen:

www.missio-hilft.de

www.sternsinger.de

www.weltkirche-im-bistum-aachen.de 


Von Anja Klingbeil

Veröffentlicht am 04.01.2016

Test