Weltkirche im Bistum Aachen
http://weltkirche.kibac.de/nachrichten?view=detail&id=a6b44899-2702-4cda-98fa-a2036b23da2d
Weltkirche im Bistum Aachen
 
 
Jakob Marliani

Vollbild Jakob MarlianiGalerie Jakob Marliani

 
 

 

Der Pfadfinder Jakob Marliani für ein Jahr in Kolumbien

Am 7. August geht der Flug nach Bogotá

Die Deutsche Pfadfinderschaft St. Georg (DPSG) entsendet in diesem Jahr nach langer Zeit wieder einen Freiwilligen nach Kolumbien. Jakob Marliani macht dort einen Sozialen Dienst für Frieden und Versöhnung. Er lebt und arbeitet ein Jahr in Kolumbien, in einem kleinen Vorort der Stadt Ibagué.

Dort ist der Sitz der Organisation Sueños Especiales, der Partnerorganisation der DPSG. Die DPSG DV Aachen verbindet viel mit der Organisation in Kolumbien. Sueños Especiales ist eine Organisation, die mit Kindern, egal ob mit oder ohne Behinderung, arbeitet. Ebenso ist der Bereich Umweltschutz ein großes Thema. Perspektiven für die Menschen vor Ort werden geschaffen.

Ein Jahr im Ausland zu leben ist für viele junge Erwachsene ein großer Traum. Man erlebt tolle Abenteuer, lernt eine neue Sprache, eine neue Kultur und neue Menschen kennen. Jakob hat in einem Spanischkurs nun schon die grundlegendsten Dinge gelernt, damit er durch die erste Zeit in Kolumbien kommt. Vor Ort gibt es nochmal einen 4- wöchigen intensiven Sprachkurs, damit die sprachlichen Voraussetzungen zur Mitarbeit in der Partnerorganisation geschaffen werden.

Auf den Vorbereitungsseminaren hat Jakob viele Gleichgesinnte getroffen, die ebenfalls ein Jahr im Ausland verbringen möchten. Langsam beginnt Jakob seinen Koffer zu packen, mit allem was ihm wichtig erscheint. Besonders wertvoll für ihn ist sein Laptop, damit er zu seiner Familie und seinen Freunden in Deutschland Kontakt halten kann. Durch Fotos und Videos konnte Jakob schon einen Einblick in seinen zukünftigen Alltag bekommen, trotzdem ist die Aufregung so kurz bevor es losgeht natürlich besonders groß. Er weiß, dass die erste Zeit in einem ihm noch fremden Land sicherlich nicht einfach wird, doch Jakob ist motiviert, auch mit Schwierigkeiten, die in der ersten Zeit auftauchen können, zurecht zu kommen.

Der soziale Dienst für Frieden und Versöhnung

Der soziale Dienst für Frieden und Versöhnung wird durch das Programm Weltwärts unterstützt, welches 2008 durch das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) ins Leben gerufen wurde. Dieser Freiwilligendienst ist ein entwicklungspolitischer Freiwilligendienst, bei dem stark der gegenseitige Nutzen und partnerschaftliche Austausch im Vordergrund steht. Freiwillige wie Jakob sollen vor Ort etwas bewirken können, aber ebenso etwas mitnehmen. Ein/e Freiwillige/r wird durch die DPSG und verschiedene andere Angebote auf das Jahr im Ausland vorbereitet und durch pädagogische Mitarbeiter kontinuierlich begleitet. Auch im nächsten Jahr gibt es für einen jungen Menschen zwischen 18 und 27 Jahren die Möglichkeit ein Jahr in Kolumbien zu verbringen.

Kurzporträt DPSG

Die DPSG ist mit ca. 7.000 Mitgliedern und ca. 35.000 Ehemaligen der größte Pfadfinderverband im Bistum Aachen. Die Mitglieder engagieren sich in 85 Ortsgruppen. Ihr Ziel ist die Erziehung von jungen Menschen zu Selbstständigkeit und Eigenverantwortung. Pfadfinderinnen und Pfadfinder entdecken ihre Umwelt durch bewusstes Handeln. Ihr Verständnis der Welt beruht auf den Grundsätzen des christlichen Glaubens. Das politische und soziale Engagement der Pfadfinder zeigt sich in vielen Bereichen. Zum Beispiel in der Arbeit mit Menschen mit Behinderungen im täglichen Leben oder im Zeltlager.


Von DPSG Diözesanverband Aachen

Veröffentlicht am 05.08.2014

 
Test