Weltkirche im Bistum Aachen
http://weltkirche.kibac.de/nachrichten?view=detail&id=def19e5b-f49a-45d0-aae5-817802bbf822
Weltkirche im Bistum Aachen

 

Kolumbianische Gäste zu Besuch im Bistum Aachen

Padre Javier Giraldo SJ berichtet von seiner Arbeit

Im Juni werden gleich mehrere besondere Gäste aus dem Partnerland Kolumbien im Bistum Aachen zu Gast sein: Auf Einladung der action pro colombia wird Padre Javier Giraldo SJ von seiner Arbeit für die Wahrung der Menschenrechte in seinem Heimatland berichten.

Begleitet von ständigen Todesdrohungen, ist der Jesuit seit Jahrzehnten engagiert in der Dokumentation, Analyse und Veröffentlichung von Menschenrechtsverletzungen in Kolumbien und in der Begleitung von Opfern. Unter dem Titel „Endlich Frieden für Kolumbien?" wird er an folgenden Orten von seiner Arbeit und den aktuellen politischen Entwicklungen in Kolumbien berichten: Montag, 10. Juni, 20 Uhr, EINE-WELT-Informationszentrum Mönchengladbach, Erzbergerstraße 84 sowie Mittwoch, 12. Juni, 19 Uhr, Bischof-Hemmerle-Haus, Aachen, Friedlandstraße 2.

Von der Friedensarbeit an einem konkreten Ort Kolumbiens wird Nicole Landmann berichten. Sie war zwei Jahre in Líbano in der Entwicklungsarbeit tätig. Das Bistum Líbano-Honda gehört zu der Region, in der die meisten Partnerschaftskontakte zum Bistum Aachen bestehen. Die Begegnung mit Nicole Landmann findet statt am Freitag, 14. Juni, 19 Uhr, Evangelisches Gemeindezentrum Brand, Aachen, Hermann-Löns-Straße 29-31.

Im Rahmen der bundesweiten 72-Stunden-Aktion der kirchlichen Jugendarbeit, in der sich Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene in sozialen Projekten engagieren, erwartet die GdG Aachen-Nord das kolumbianische Künstlerehepaar Jafeth und Argenis. Die Teilnehmenden werden mit den kolumbianischen Gästen Kunstwerke erstellen, die im Rahmen eines Gottesdienstes der Öffentlichkeit präsentiert werden: Sonntag, 16. Juni, 11.15 Uhr, Kirche St. Elisabeth, Aachen, Jülicher Straße 72.

Vom 16. bis 23. Juni wird Padre Juan Álvaro Zapata von der Kolumbianischen Bischofskonferenz das Bistum Aachen besuchen. Er ist seitens der kolumbianischen Kirche seit 2012 Haupt-Koordinator der Partnerschaftsaktivitäten und wird zum ersten Mal ins Bistum Aachen kommen. In Begegnungen mit Bistumsvertretern und in der Partnerschaft Engagierten wird er zwischen Kaldenkirchen und Kall erste persönliche Eindrücke vom Partnerbistum sammeln. Sein Besuch soll die für Juni 2014 geplante Reise einer größeren kolumbianischen Delegation durch das Bistum Aachen vorbereiten. (iba/Na 101)


Von iba

Veröffentlicht am 07.08.2013

 
Test